DGPF
 
DGPF

Home | Inhalt | Impressum 
 
Ziele
Organisation
Tagungen
Aktuelles
Phänomenologische Forschungen
Links zur Phänomenologie
Beitrittsformular
Kontakt
Husserl

Edmund Husserl (1859 – 1938)

 
DGPF
Ziele Drucken
DGPF

  Die Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Forschung e.V. (DGPF) ist ein internationaler Zusammenschluss von Wissenschaftlern, die sich der im Werk Edmund Husserls (1859-1938) begründeten, vielfach rezipierten und in diversen Varianten weiter entwickelten phänomenologischen Philosophie verpflichtet sehen. Es geht dabei nicht um die dogmatische Bewahrung eines historischen Philosophiemodells, sondern um die Fortführung der phänomenologischen Methode des Philosophierens.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1969 veranstaltet die Gesellschaft regelmäßig internationale Tagungen zu spezifischen Fragestellungen phänomenologischer Forschung.

Als Publikationsorgan erscheint seit 1975 die Zeitschrift "Phänomenologische Forschungen" (bis 2000 Karl Alber Verlag, Freiburg/Br.; seit 2001 Felix Meiner Verlag, Hamburg).






Programm der Tagung der DGPF vom 09. bis 12. September 2015
Lebenswelt und Lebensform







Geschichte_Gesellschaft_Geltung

Vom 9. bis 12. September 2015 findet die internationale Tagung der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung am Institut für Philosophie der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau statt.

Wir freuen uns, Sie im kommenden Herbst an der Südlichen Weinstraße begrüßen zu dürfen!
































Call for Papers Life world and Life form
Verwendung der Husserl-Faksimiles mit freundlicher Genehmigung des Husserl-Archivs Leuven

Verwendung des Wittgenstein-Faksimiles mit freundlicher Genehmigung von Trinity College Cambridge / Wren Library und Wittgenstein-Archiv an der Universität Bergen





















Für eine Darstellung des kompletten Programms im PDF Format klicken Sie bitte das Tagungsprogramm an.